Kathrin Seiler-Erb
13 Mrz

Lyocell (Tencel)

Tencel ist der Markenname der Lenzing AG für den botanischen Faserstoff Lyocell, welcher als Faser der Zukunft gilt.

Lyocell wird aus Eukalyptusholz hergestellt und ist somit eine Zellulosefaser, also eine aus einem natürlichen Rohstoff synthetisch hergestellte Faser.

Lyocell-Fasern wärmen fast so gut wie Schurwolle, kühlen ähnlich wie Leinen und sind saugfähiger als Baumwolle. Zudem hat das Material einen seidigen Griff .

Das besondere an der Herstellung von Lyocell ist die fast vollständige Kreislaufführung des verwendeten ungiftigen Löse-Hilfsstoffs, weil dieser einfach aus der Faser entfernt werden kann. Die Herstellung ist gut umweltverträglich und die Faser ist biologisch abbaubar, resp. kompostierbar.

Das von der Firma Lenzing zur Produktion von Lyocell verwendete Eukalyptusholz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Plantagen in Südafrika, auf Boden, der für den Anbau von essbaren landwirtschaftlichen Produkten nicht geeignet ist.

Eukalyptus wächst schnell und braucht keine Pestizide und auch keine Bewässerung.

Lyocell hat also diverse Vorteile gegenüber der Bauwoll-Produktion, sogar gegenüber der biologischen Baumwolle, denn die Faserausbeute ist ca. 10 Mal höher als bei Baumwolle und der Wasserverbrauch vom Pflanzenwachstum bis zum T-Shirt dafür ca. 10-20 Mal geringer.

Die Firma Lenzing (A), die die Faser Lyocell produziert, hat für die nachhaltige Entwicklung dieses Material den Europäischen Umweltpreis 2000 erhalten.

Das Verfahren beruht auf einem zu 99, 7% geschlossenen Produktions-Kreislauf.