A-Z Matchpoint Liste

match point

ist ein Treffpunkt: hier werden Leute aus den verschiedensten Arbeits-und Interessensgebieten aufgeführt, die sich durch ihr grosses Engagement zur Verbesserung der Zustände im Umweltbereich auszeichnen.

  • Amber Conrad

    Conrad Amber ist ein österreichischer Naturfotograph und Visionär für begrünte Städte. Sein Plädoyer: es braucht generell mehr Wald auf der Erde und im Besonderen auch mehr Pflanzen in den Städten, sowohl an den Gebäuden selbst als auch zwischen den Häuser: Grosse Bäume haben eine äusserst positive Wirkung auf mehr lesen ...

  • Herren, Hans Rudolf

    Hans Rudolf Herren ist Entomologe (Insektenforscher), Landwirtschafts- und Entwicklungsexperte. Unermüdlich setzt er seine erfolgreichen 100% ökologischen Ideen zur Verbesserung der Lebensgrundlagen der Bauern in Afrika ein. Durch seine Methoden wird der Boden und die Umwelt/Tierwelt geschützt und gleichzeitig werden die Erträge teils massiv gesteigert. All das ohne mehr lesen ...

  • Pioniere der begrünten Städte

    Pioniere der begrünten Hochhäuser sind folgende Architekten: Stefano Boeri (Italien) „Bosco Vertikale“ in Mailand, das berühmte Zwillingsgebäude mit mehr als 1000 Bäumen, die am Gebäude hochwachsen. „Zedern-Turm“ in Chavannes-près-Renens bei Lausanne (CH), der bisher aussergewöhnlichste Wolkenkratzer der Schweiz. 117 Metern Höhe und 3000 m2 Bepflanzung, darunter mehr lesen ...

  • Queen, Wendy Lee

    Prof. Wendy Lee Queen arbeitet am Kompetenzzentrum Energypolis in Sion (Wallis, CH), einer Aussenstelle der Eidgen. Technischen Hochschule Lausanne EPFL   Themen der Energypolis: CO2 ausfiltern und als synthetischen Treibstoff wieder nutzbar machen, Speicherung von Energie, Wasserstoffbatterie, Gasspeicherung.   Wendy Lee Queens Forschungsziel: Schwämme herstellen, mehr lesen ...

  • Wiener Sarah

      Die TV Köchin und Unternehmerin Sarah Wiener setzt sich enorm für vegane und gesunde Ernährung ein. Sie ist eine unermüdliche Kämpferin gegen Pestizide, Antibiotika im Tierfutter und alle anderen schlimmen Sachen, die in der Massentierhaltung und der Intensiv-Landwirtschaft erlaubt sind. Ich hörte einen ihrer mehr lesen ...

  • Zero Waste Aktivisten

    Ein Lob und grosse Bewunderung an alle, die sich bemühen, ihren materiellen Besitz auf das absolute Minimum zu reduzieren. Mit dem Begriff „materiell“ meine ich nicht Geld, sondern Dinge des Alltags. Man kauft nur noch Unverpacktes und reduziert sein Leben aufs Wesentliche. Für fast alles mehr lesen ...