CO2 Kompensation

Wir haben unseren CO2 Ausstoss von 2012 bei PrimaKlima kompensiert.

Hier finden Sie die Urkunde: Urkunde für CO2 Kompensation

 

Alles nur Ablasshandel, oder was?
Oft wird behauptet, Emissions-Kompensationsangebote seien der falsche Ansatz, denn sie würden nur der Beruhigung des Gewissens dienen und seien deshalb eine moderne Form von Ablasshandel. Eine solche Verurteilung ist natürlich unsinnig, denn es gibt 2 sich ergänzende Verfahren zur Bewältigung der Klimaproblematik:
1. Reduktion des CO2 Ausstosses
2. Kompensation der noch nicht vermiedenen Emissionen.
Kompensation kann durch das Aufforsten von Wäldern gewährleistet werden.
Die Stärkung der Entsorgungskapazität der Natur ist der kosteneffektivste Weg zu klimaneutralem Handeln.
Mit Entsorgungskapazität der Natur meint man die Fähigkeit  der Bäume /Sträucher CO2 aus der Luft aufzunehmen und somit unsere Luft zu entlasten.
Es ist traurig, dass viele Organisationen, die in der Öffentlichkiet nicht müde werden, von anderen, sei das von der Wirtschaft oder von jedem Einzelnen, Emissionsreduktionen zu fordern, sich selbst nicht um die von ihnen selbst verursachten Emissionen kümmern.
Diese Organsiationen , die sich die Wichtigkeit des Klimaschutzes auf die Fahne schreiben, selbst aber nicht zur CO2 Kompensation bereit sind, sind oft sogar Umweltschutz-Organisationen , wissenschaftliche Einrichtungen zur Klimaforschung, politische Parteien, Kirchen-Organisationen etc.